Osaka Foodguide

Osaka – Eine außergewöhnliche Stadt, die definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient! Osaka befindet sich in der Kansai Region und wird auch gern mal als die Stadt ‚who likes to eat‘ bezeichnet. Auch ich habe es geliebt mir dort jeden Tag den Bauch vollzuschlagen und kann nur bestätigen, dass Osaka die perfekte Stadt für jeden Foodie ist! Um einen kleinen Überblick zu erhalten habe ich für euch diesen Osaka Foodguide erstellt!

[Werbung] Osaka Foodguide – Street Food

Takoyaki – Oktopusbällchen

Takoyaki Osaka

Takoyaki ist ein typisches Street Food in Japan und ist vor allem in Osaka sehr beliebt. Takoyaki sind kurz gesagt Oktopusbällchen welche meist mit Mayonaise getoppt werden. Der Teig erinnerte mich stark an einen Pancake Teig und ich war zugegeben fasziniert von der Zubereitung. Ich hätte die Bällchen jeden Tag mehrmals essen können , auch weil sie preislich nicht zu sehr ins Budget schlagen. So bekommt man die Takoyaki für ungefähr 350 yen- 550 yen (~ 3 Euro – 4,70 Euro) /6 Bällchen pro Portion.

Takoyaki könnt ihr wirklich in der ganzen Stadt finden! In Umeda und etwas außerhalb des Stadtzentrums sind sie meistens etwas billiger als im Zentrum von Osaka. Trotzdem solltet ihr unbedingt den Kuromon Ichiba Market besuchen. Dort könnt ihr euch mit Takoyaki vollschlagen als auch sämtliche andere Street Food Köstlichkeiten schlemmen.

Kushikatsu – Skewers

Dotomobori ist wohl die Adresse für Street Food in Osaka, wo ihr neben Takoyaki vor allem auch Kushikatsu finden könnt – einfach gesagt Spieße aller Art. (Skewers schön zu fotografieren übersteigt leider meinen Fähigkeiten und hoffe daher auf eure Vorstellungskraft…)

Milk (Bubble) Tea

Bubble Tea Osaka
(Bitte Plastikverpackung ignorieren…)

In Europa schon fast ausgestorben, boomt das Bubble Tea Geschäft in Japan. Ich hatte Zuhause nie das Bedürfnis diesen Trend mitzumachen und habe tatsächlich vor Japan noch nie Bubble Tea probiert. Dort ist Milk Tea – wenn gewollt mit ‚Bubbles‘ – jedoch gefühlt ein riesen Ding. Ich wollte mir dies bei meiner kulinarischen Reise natürlich nicht entgehen lassen und habe mich also für einen Bubble Tea mit Kokosnussmilch entschieden. Fazit: Leider Suchtpotenzial und manche Kaffees wurden bei mir mit Bubble Tea ersetzt… Das war übrigens ein teurer Spaß, denn man kann dafür gerne mal über 600 yen (~ 5 Euro) ausgeben.

Osaka Foodguide – Restaurants

Sushi – Harukoma honten

Auch wenn Sushi den Ursprung in Tokio hat, wollte ich auch in Osaka eines meiner Leibspeisen ausprobieren. Erstens weil ich nicht bis Tokio warten konnte, aber auch weil ich meinen Geburtstag mit einem speziellem Mahl feiern wollte. Erstaunlicherweise war das Sushi in Osaka mein Favorit des kompletten Japan Trips und deshalb absolute Empfehlung meinerseits! super frisch, große Auswahl und zudem preiswert. Wir haben pro Person circa 12 Euro gezahlt und wir waren gut satt und haben auch sehr bei der Auswahl variiert.

Harukoma honten Osaka
Sushi Osaka
Sushi Osaka

Falls ihr mal etwas Geld sparen wollt kann ich auch wärmstens das Sushi aus dem Supermarkt empfehlen, denn auch dies hat eine hohe Qualität und ist so gar nicht mit dem heimischen Supermarkt Sushi zu vergleichen.

Okonomiyaki

Okonomiyaki Osaka

Ich habe zugegeben etwas Schwierigkeiten dieses Gericht zu beschreiben vor allem weil ich nicht schon wieder Pancake in der Beschreibung verwenden wollte. Naja also… Okonomiyaki haben die Form eines großen Pfannkuchens und auch der Teig kann etwas mit einem Pfannkuchen verglichen werden. Traditionell wird dieser Teig auf großen Eisenplatten gebraten und zum Beispiel mit Kohl, Fleisch – oder Fisch gefüllt. Die Füllung unterscheidet sich doch von Region zu Region! Während man in Hiroshima die Okonomiyaki mit einer Nudelfüllung ist, wird der Fokus in Osaka vor allem auf Bacon gelegt.

Die besten Okonomiyaki haben wir im Fukutaro gegessen, welches sehr zentral gelegen ist und trotz großer Beliebtheit einen wunderbaren Service bietet.

Ramen

Ramen Osaka

Grundsätzlich muss ich sagen, dass man bei Ramen relativ wenig falsch machen kann. Ich hatte bei meinem Aufenthalt wirklich nur gute Ramen und habe mich jedes mal gewundert wie unterschiedlich das vermeintlich selbe Gericht schmecken kann. Trotzdem habe ich euch natürlich meine Favoriten in der Karte markiert. Vor allem positiv überrascht war ich von der Kette Ippudo. Preiswert und richtig lecker!

Japanischer Cheesecake

Rikuro Cheesecake

Beim Cheesecake gibt es tatsächlich eine große Debatte über den Besten Cheesecake in Osaka. Dabei werden vor allem zwei Namen genannt Rikuro und Pablos. Was ich zu dieser Debatte sage? Es kommt darauf was ihr sucht! Wollt ihr einen tradtionellen japanischen Käsekuchen – unglaublich fluffig und mit viel Ei -, dann ist Rikuro die richtige Wahl. Steht ihr mehr auf cremigen Käsekuchen, dann solltet ihr wahrscheinlich eher Pablos wählen. Dabei solltet ihr allerdings wissen, dass ihr Pablos auch in anderen Städten finden könnt, weshalb wir letztendlich auch zu Rikuro tendiert haben (Pablos haben wir dann einfach in Tokio ausprobiert).

Leider ist die Auswahl von vegetarischen und veganen, vor allem klassischen, Gerichten in Japan relativ gering und deshalb auch nicht so sehr in diesem Osaka Foodguide vertreten wie ich dies gerne getan hätte. Allerdings habe ich euch in der Karte (einmal Cookies akzeptieren) vegane/vegetarische Restaurants in Grün markiert! Grundsätzlich kann ich jedem der auf Reisen vegane Restaurants sucht die App Happy Cow wärmstens ans Herz legen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Akzeptieren im Banner klickst.

Die Karte wird übrigens mit Tipps ergänzt, sobald auch der Osaka Sehenswürdigkeiten Blogpost online kommt – stay tuned!

Habt ihr nun auch Lust bekommen nach Japan zu reisen? Auf der Website der Japanischen Fremdenverkehrszentrale JNTO findet ihr wirklich alles was ihr zur Reiseplanung braucht und ihr spart extrem viel Zeit, da jegliche Informationen auf einen Blick zugänglich sind. Daher wärmste Empfehlung meinerseits!

In freundlicher Zusammenarbeit mit Japan Travel!

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.