Rhabarber Crumble Rezept

Rhabarber Crumble ist wohl mein allerliebstes Rhababer Rezept, glaube ich zumindest. Rhabarber Kompott ist aber auch ziemlich gut…mhm naja ich glaube ich bleibe dabei: Rhabarber Crumble ist einfach viel zu gut! Und mein allerliebstes Rhabarber Crumble Rezept will ich euch daher auch nicht länger vorenthalten. Also here you go!

Rhabarber Crumble Rezept

Rharbarber Crumble vegan

Dieses Crumble ist wirklich ein Gedicht! ich mag es nicht gerne mich selbst zu loben und bin auch mit meinen Rezepten sehr kritisch, doch mit diesem Crumble könnt ihr meiner Meinung nach wirklich nichts falsch machen! Außerdem ist es vegan und super schnell fertig, also auch für die etwas weniger begeisterten Backfreunde unter uns.

Einkaufsliste: (kleine Auflaufform)

Crumble

100g vegane Butter – kalt (zum Beispiel Flora)
100 g Weizen oder auch Dinkelmehl
50 g Haferflocken (am besten fein, funktionert aber auch mit groben)
40 – 50 g Xucker (kann auch durch 50 – 60 g “normalen” Zucker ersetzt werden)
eine Prise Salz

Füllung

einen Bund Rhabarber (circa 400 g)
1 frische Vanillestange zum Beispiel von Persaf (falls keine frische Vanille zu Hand könnt ihr auch Vanille Flav Drops oder Aroma nehmen
60 g Xucker
1 Esslöffel (Mais) Stärke
Optional: Mandelblätter, & Puderxucker

Rharbarber Crumble mit Haferflocken

Rhabarber Crumble Rezept:

  • Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Rhabarberstangen abwaschen und in circa 2 cm große Stücke schneiden.
  • In eine Schüssel geben und Xucker für die Füllung, Vanille und Salz hinzugeben.
  • In einer weiteren Schüssel das Crumble vorbereiten.
  • Kalte Butter mit Mehl und Haferflocken verschmischen.
  • Xucker hinzugeben und durchkneten.
  • Ich liebe es wenn die Crumbles verschieden groß sind, aber das ist ganz euch überlassen!
  • Eure kleine Pieform/Crumbleform mit etwas Butter ausstreichen.
  • Danach Rhabarberfüllung hineingeben und zum Schluss mit dem Crumble Toppen.
  • Bei Bedarf könnt ihr auch noch Mandelblätter hinzufügen!
  • Nun für circa 30 Minuten (je nach Ofen und gewollter Bräunungsstärke) auf 200°C im Ofen goldbrau backen.
  • Zum Schluss kann  noch optional Puderxucker über das Crumble gegeben werden.

Zu dem Crumble passt unglaublich gut eine Vanillesoße oder auch verschiedene leckere Eissorten lassen sich dazu kombinieren. Falls ihr eine gute, selbstgemachte, vegane Vanillesoße sucht, sollte ihr unbedingt Sannys Variation ausprobieren. Die findet ihr hier. Wers lieber schnell haben will, kann ich auch die super leckere Oatly Vanillesoße empfehlen.

Ich liebe einfach die Kombination aus dem etwas säuerlichen Rhababer mit dem süßen Crumbleteig. Die Kombination mit den Mandelblätter finde ich übrigens auch sehr hervorragend. Das Crumblerezept kann natürlich auch variiert werden. Wenn gerade keine Rhabarbersaison ist, gibt es das Crumble für mich zum Beispiel oft mit Äpfeln und ganz viel Zimt oder auch verschiedene Beerensorten schmecken hier ausgezeichnet.

Falls ihr den Zucker in dem Crumble reduzieren/weglassen wollt könnt ihr auch absolut mit Honig oder zum Beispiel Reissirup süßen! Schmeckt auch super und gibt dem ganzen noch dazu einen speziellen touch.

Noch mehr Rhabarber Rezepte findet ihr sogar hier auf dem Blog:

Übrigens unsere liebe Ina hat heute Geburtstag!! Happy Birthday beste Schwester (mit der Sanny)

Rharbarber Crumble

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.