Vienna Calling

Wer uns auf Snapchat folgt, der hat ja schon einige Einblicke in das Pfingstferienabenteuer – Ina besucht Anja in Wien – bekommen. Für euch gibts hier auf dem Blog natürlich noch ein Vienna-Special!

Vienna Calling

Anreise/Abreise

Wenn die An- und Abreisedaten frühzeitig bekannt sind, dann kann man mit ÖBB und Flixbus wirklich günstig reisen. Via ÖBB Sparschiene bin ich für 29 € + 3 € Sitzplatzreservierung (Weil ich einfach keinen Bock auf Stehen im Zug habe waren die sehr gut investiert!) in gut 4 h von München nach Wien gedüst.

Zurück ging es mit dem Flixbus. Da die Fahrt an einem Feiertag war, gingen die Sparschienenpreise bei 80 € los, weshalb ich auf den Bus ausgewichen bin. Der lag bei 19 € und fährt allerdings auch 5,5 h nach München. Sitznazis, der Kampf um die Steckdosen und Bus-Klo inklusive. Allerdings gibts auch WLAN und man kann auf der Fahrt gemütlich arbeiten und Spanisch lernen.

Vienna

ina und anja in wien

Sightseeing

Anja und ich wollten unsere wenigen Tage zusammen gemütlich verbringen und haben uns kein großes Sightseeing-Programm auferlegt. Vor einigen Jährchen war ich mit dem Ehemann schon in Wien und habe alle Klassiker abgeklappert. Allerdings war ich damals nicht am Schloss Belvedere und Anja hat es in ihrer Wienzeit zwar auch schon nach Schönbrunn geschafft aber nicht ins Belvedere. Also sind wir da mit unseren Kameras eingefallen und waren begeistert! Die Schlossanlage ist außen kostenfrei zugänglich und wunderschön. Eine gemütliche und grüne Oase mitten in der Stadt und einen Besuch mehr als wert!

Meine Tasche ist übrigens von der Cambridge Satchel Company und wenn man direkt auf der Seite von denen bestellt, dann kann man sich auch seine Initialen oder kurze Namen (ich habe mich für INA entschieden…) einprägen lassen! Hier habe ich noch einige hübsche rote Taschenalternativen für euch ausgesucht:

 

Mein Ananas-Top ist ein Mitbringsel aus dem Primark Cardiff. So gern Anja Avocado trägt, ich stehe auf Ananas! Bei meinem New York Guide trage ich by the way ein anderes süßes Ananastop… Ananas for the win!

Food

Hauptsächlich haben wir neue Restaurants, Cafés und Bars getestet. U.a. habe ich auch endlich ein Veganista-Eis probieren dürfen. Anja hatte euch hier diese geniale Eisdiele ja schon vorgestellt. Ich löffelte eine farbenfrohe Eiskombination mit den Geschmäckern Matcha und Heidelbeer-Lavendel.

veganista matcha

Und den Besuch bei Joseph Brot ließ ich mir natürlich auch nicht entgehen. Hier findet ihr Anjas Artikel dazu und die Fotos der mega Ricotta-Pancakes. Für uns gab es einen hammer Frühstückssmoothie, das unglaublich gute Omelette und ein grandioses Spiegeleibrot mit einer riesigen Ladung Schinken, Rucola und Parmesan. Alles wirklich hervorragend, aber was immer heraussticht: Das Brot Leute, das Brot! Einfach soooo fluffig und gut!

joseph brot

Für den supersonnigen Nachmittag, an dem wir uns sogar einen kleinen Sonnenbrand geholt haben, hatte Anja einen genialen Plan: Der Besuch der Dachterrasse Dachboden des 25 hours Hotels. Dort hat man eine wunderschöne Aussicht über Wien und es gibt Gösser naturtrübes Radler. Ab 17:30 dann auch Cocktails und eine „hippe“ 😉 Feiercrowd.

dachboden wien

Anja wird euch hier auf dem Blog sicher demnächst noch andere leckere Locations, die wir besucht haben und natürlich ihr Outfit vorstellen!

Unglaublich schön wars in Wien mit meiner Lieblingsschwester m.d.S. (mit der Sanny) und die Zeit war leider viel zu kurz. 🙁 Ich freue mich schon auf unsere nächsten Sommer-Meetings!

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

9 comments

    1. Liebe Lisa Marie,
      vielen lieben Dank für den tollen Tipp! Ich liebe Samosas! Das müssen wir bei meinem nächsten Wienbesuch unbedingt ausprobieren!
      Liebe Grüße, Ina

    1. Ja, das war es wirklich! Es war v.a. echt schön die Zeit mit Anja zusammen zu genießen! Sowas machen wir einfach viiiiel zu selten!
      Liebe Grüße, Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.