Las Vegas Foto Diary Part 2

Ich weiß, das Jahr ist jetzt schon wieder fast zwei Monate alt, aber ich habe immernoch einige Bilder aus Las Vegas – unter anderem von meinem Silvesterabend – für euch in petto! Also Vorhang auf für mein Las Vegas Foto Diary Part 2!

Las Vegas Foto Diary Part 2

las vegas foto diary welcome to las vegas

Hier könnt ihr einen Blick auf den ersten Teil meines Foto Diarys werfen!

Food

Das Essen ist in Las Vegas tatsächlich schwierig! Alle Hotels haben mehrere hauseigene Restaurants, die angeblich alle der Wahnsinn sein sollen. Da muss man unbedingt Bewertungsportale wie Yelp, Foursquare oder Tripadvisor zu Rate ziehen um die Perlen von den völlig überteuerten und schlechten Restaurants zu unterscheiden! Aber wer kommt denn auch auf die Idee, dass eine teure Pizza im Venetian furchtbar schmecken könnte? Also niemals blauäugig irgendwo hingehen!

las vegas foto diary pancake

Ich habe mehrere Restaurants ausprobiert und möchte zwei davon empfehlen: Cucina by Wolfgang Puck (ein Österreicher übrigens) im Crystal: Ein gemütlicher Italiener mit klasse Essen und angenehmer Atmosphäre. Und mein Highlight: Das Cleo im SLS! In diesem orientalischen Restaurant hatten wir unser 9-gängiges Silvesterdinner und jeder Gang war einfach ein Gedicht! Ich könnte mich gar nicht entscheiden, welches mein liebster Gang war! Hummus mit diesem genialen Brot? Dorade mit knuspriger Kruste auf Gemüsesticks mit Pesto? Brussel Sprouts mit Mandeln? Die Gemüse Tajine? Knoblauch-Shrimps? Alles würde ich sofort nochmal essen! Und die Preise sind auch absolut okay! Für unser 9-Gänge-Dinner haben wir an Silvester 80 $ pro Person bezahlt!

las vegas foto diary new years eve cleo dinner

Fastfood

Natürlich gibts noch die Fastfood-Alternativen! Frühstück bei Starbucks geht immer, vor allem, da in den USA auch Oatmeal frisch zubereitet wird. Eine Alternative dazu ist Panera Bread. Dort findet man ausnahmsweise leckeres Brot und Bagels mit vielen verschiedenen Toppings. Salate, Suppen oder Oatmeal gibts dort auch!

las vegas foto diary starbucks kaffee sls

Meine liebsten Fastfoodtempel, die es auch in Las Vegas gibt: Shake Shack im Hotel New York New York, In’n’Out Burger, Jack in the Box und natürlich die Cheesecake Factory. Wobei man hier neben sehr guten Burgern auch Pasta, Salat, Wings und natürlich Cheesecake bekommt. Davon solltet ihr unbedingt einen probieren. Zur Not muss man einen Cheesecake teilen, die Dinger sind nämlich mehr als mächtig!

las vegas foto diary shake shack

Und mein persönliches Highlight ist definitiv der Nacho Vulcano im Margaritaville. Diese monströse Nachoportion schafft man zu zweit sehr schwer, denn die Nachos sind in Käsesauce, Sourcream, Guacamole und Salsa getränkt und ich liebe sie einfach!

las vegas foto diary nacho vulcano margaritaville

Shows & Casinos

Las Vegas ist natürlich auch berühmt für seine Shows. Jedes Hotel beherbergt eine bestimmte Show, die auch mehrmals am Tag gezeigt wird. Im MGM Grand gastiert seit Jahren David Copperfield, Britney hat ihre Show im Planet Hollywood und in mehreren Hotels laufen aktuell verschiedene Cirque du Soleil Shows. Wenn ihr zeitlich flexibel seid, dann lohnt es sich ab mittag mal bei den HalfpriceTickets Ständen vorbeizuschauen. Da kann man Resttickets für den heutigen Tag – manchmal sogar schon für den morgigen – zu richtig günstigen Preisen abstauben!

Und natürlich gibt es in jedem Hotel das obligatorische Casino. Übersehen kann man das niemals, denn wer braucht im Hotel schon einen Eingangsbereich, wenn man ein Casino haben kann? Also marschiert man mit seinen Koffern immer erstmal durch das Casino um zur Rezeption oder zu seinem Zimmer zu gelangen!

las vegas foto diary casino

New Years Eve

Wie ihr ja schon gelesen habt waren wir am 31. Dezember – als zu Hause schon alle längst ins neue Jahr gerutscht waren und schon selig im Bett schlummerten – erstmal im Cleo zum Silvesterdinner. Danach haben wir uns wärmer angezogen und sind den Strip entlang bis zum Caesars Palace gelaufen.

las vegas foto diary ina silvester make-up

Dort gab es mehrere Anzeigen/Uhren mit Countdowns und die Menge ist sowohl beim Countdown, als auch beim Happy New Year-Gekreische und dem anschließenden Feuerwerk mega abgegangen.

las vegas foto diary new years eve caesars palace

Dann kam der merkwürdigste Moment ever: Das Feuewerk war aus, die Handys, Tröten usw. wurden eingepackt und jeder hat sich umgedreht und ist gegangen. So seltsam einfach! Und wir haben uns noch gefragt, warum bei allen Partys „von 8-12“ steht… Naja, um 12 geht eben jeder nach Hause!

Haben wir dann auch gemacht, war ja nichts mehr los. Das war allerdings wirklich sehr entspannt und so fit war ich selten am „morgen danach“.

las vegas foto diary high roller

Welches ist euer liebster USA-Fastfood-Tempel?

#28daysofblogging Post 20/28

You may also like

11 comments

  1. WOW! Ich war noch nie in Las Vegas – bin über die Ostküste noch nicht hinaus gekommen 🙂 Aber wenn dann wollte ich immer zu einer Britney Show (gibts die überhaupt noch) und Im MGM Grand wohnen <3

    Toller Food Guide, den ich mir gleich mal vormerken werde!

    Dein roter Lippenstift ist der Wahnsinn. Verrätst du welcher das ist?

    xo Martina

    1. Die Britney Show läuft tatsächlich noch! Also noch gäbs die Möglichkeit! Der Lippenstift ist ein ober-fancy Produkt von Trend it up 😉 Ich find ihn aber auch echt super, allerdings nicht sehr kussfest! Der Gatte hat an dem Abend irgendwann ein bisserl wie der Joker ausgesehen 😉

  2. Mmmmh, mir hat´s der Nacho-Turm angetan! Der sieht so gut aus und muss sofort auf meinen Teller!
    Wir hatten neben meiner Schule in Austin, TX, einen Taco Bell. Da gab´s mexikanisches Fastfood und ich hab´s geliebt! Sooft es ging sind wir da hin gegangen. Oder zu Wendy´s Burger 😉
    Nach Las Vegas will ich ja auch unbedingt mal, aber jetzt steht erst mal Puerto Rico im Sommer auf dem Plan und wir schauen, wie die Kinder so einen Langstreckenflug finden..
    LG
    Martina

    1. Puerto Rico ist bestimmt auch der Wahnsinn!! Den Laden Margaritaville gibts übrigens in den USA öfters – z.B. in Orlando – man muss also für den Nacho Vulcano nichtmal an die Westküste 🙂 Ich esse ihn immer wenn ich einen Margaritaville finde, er ist nämlich echt der Hammer!
      Deine Kiddies sind ja jetzt auch nicht mehr soooo klein und das Boardentertainment unterhält ja auch sehr gut, des schaffts schon!
      Liebe Grüße!

      1. Hab gerade gegoogelt! Es gibt auf Puerto Rico einen Vacation Club von Margaritaville! Der sieht mega aus! Vielleicht haben die ja noch ein Zimmerchen frei, für diesen Vulkan würde ich einiges tun 😉

    1. Ja! Ich war auch etwas überrascht! In manchen Clubs gings allerdings schon bis 2-3 aber da durfte man auch Mitternacht nicht rausgehen. Eben alles anders als bei uns daheim 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.