Turmeric Latte á la Pret A Manger

Meine Lieben! Ich hoffe bei euch ist alles tippitoppi, easypeasylemonsqueezy! Falls sich irgendwer daran erinnern kann (oder halt auch nicht), habe ich vor einiger Zeit ja den Mango Chia Pot von Pret A Manger selbst zu Hause „nachgebaut“. Und dieser ist mir meiner Meinung nach ja mega gut gelungen. Von daher hatte ich euch ja versprochen (oder sagen wir mal eher „angedroht“), dass ich von nun an weitere Pret Produkte nachmachen werde. Tja meine Lieben, und ganz in gegengesetzt aller Erwartungen, habe ich dieses Versprechen tatsächlich eingehalten und mich an einem weiteren Produkt versucht. Dieses Mal handelt es sich um den(der?die?das?) Turmeric Latte.

Turmeric Latte á la Pret A Manger

 

 

Die Wahl für dieses Rezept fiel deswegen auf den (ich sag jetzt einfach immer „den“ zwecks Einfachheitsgründen) Turmeric Latte, da es sich hierbei um mein zweitliebstes Getränk von Pret handelt. Nummer Eins ist und bleibt natürlich der Chai Latte, welchen ich hier bereits schon mal „nachgebaut“ habe. Schlau wie ich bin habe ich auf der Pret A Manger Website herausgefunden, welche Zutaten sich denn alle im (in der? GOTT, who knows?) Turmeric Latte befinden. Und genau nach diesen Angaben habe ich dann auch eingekauft.

Zutaten für eine Tasse

je eine Messerspitze

  • Zimt
  • Ingwer
  • Muskat
  • Cardamom (hier wirklich nicht zu viel, da Cardamon ziemlich intensiv schmeckt)
  • Schwarzer Pfeffer

und

  • 150 ml Reis-Kokosmilch (ich hatte nur Reis UND Kokosmilch, habs einfach 1:1 zusammengemischt)
  • einen Beutel Schwarztee
  • 2 Teelöffel Turmeric/Kurkuma

Zubereitung

  • Alle Gewürze mit einem … Stempsl (musste grad ewig überlegen wie das auf Hochdeutsch heißt, ich glaube „Mörser“) zer…mörsern und gleichzeitig Wasser aufkochen
  • Schwarztee bis zur Hälfte der Tasse aufgiesen und etwas ziehen lassen
  • Danach habe ich den Schwarztee in die Schüssel gegossen und umgerührt, um das gesamte Gewürzpulver mit dem Tee zu einer Einheit zu verschmelzen
  • Noch mal etwa 2 Minuten ziehen lassen
  • Währenddessen Reis-Kokosmilch in der Mikrowelle erhitzen
  • Über einem kleinen Sieb das Tee-Würz-Gemisch zurück in die Tasse befördern
  • Milch dazu
  • Fertiiiiig

Meine zweite Nachbildung eines Pret A Manger – Produkts war wieder mega einfach und schnell gemacht, vorallem wenn man all diese Gewürze sowieso schon zu Hause hat und einfach alles in einen Pot werfen kann. Das Nachmachen des Turmeric Lattes hat mir ebenfalls ziemlich Spaß gemacht – es macht einem einfach eine Freude herum zu experimentieren und je näher man dem Original kommt, desto stolzer ist man anschließlich und kann den Outcome besser geniesen. Also mir geht’s zumindest so! Geschmacklich war der Turmeric Latte sehr lecker und kommt definitiv ans Original heran, allerdings nicht zu 100 %. Ich habe anschließend außerdem noch etwas Stevia hinzugegeben, da es für mich einfach nie zu süß sein kann und der Originale schon auch relativ süß ist (keine Ahnung woher die Süße dort kommt!). Für mein zweitest Experiment würde ich dem Turmeric Latte von daher 3 von 5 Sternen geben – einfach weil Original und Nachbildung etwas unterschiedlich (aber trotzdem beide gut!) waren.

Würde mich freuen, wenn sich jemand von euch ebenfalls ans Experiment traut! Dann können wir Ergebnisse vergleichen und eventuell zusammen ein bisschen daran rumbasteln, um näher ans Original zu kommen 🙂

Bis dahin, bis zur nächsten Ausgabe,

Sanny over & out & und happy „World Obesity Day“! (Warum genau feiert man das?)

 

 

You may also like

2 comments

  1. Ich bin auch so ein großer Chai Latte -Fan. Da mag ich diese(r?) Turmeric Latte sicher auch. Mal sehen, ob ich mich da dran traue, die Idee klingt aber sehr lecker und garnicht so schwer. Danke fürs Nachbauen und ausprobieren.

    Lieben Gruß, Bea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.