Haselnussmus selber machen

Habt ihr euch auch schon oft gedacht das ihr Haselnussmus unbedingt mal selber machen müsst, habt aber dann doch letztendlich die Supermarkt Variante gekauft? Ich habe das zumindest so lange getan bis ich nach Schweden gezogen bin, nicht weil ich experimentiertfreudiger wurde, sondern eher weil es hier einfach keines zu kaufen gibt, Okay also zumindest nicht im Laden um die Ecke und schon gar nicht zu einem anständigen Preis. Nun was soll ich sagen dieser Umstand hat es möglich gemacht, dass ich jetzt regelmäßiger Haselnussmus – Macher bin und weil ich so lieb bin teile ich mit euch sogar das wirklich außergewöhnlich komplizierte Rezept!

Ihr benötigt (1 Glas)

  • 300 g ganze Haselnüsse (nicht geschält)
  • eine Prise Meersalz

Außerdem: einen guten Zerkleinerer (muss keine außergewöhnlichen Funktionen habe, aber sollte zumindest etwas power dahinter haben, sonst macht das ganze leider keinen Spaß).

selbstgemachtes Haselnussmus

Haselnussmus selber machen – Zubereitung

  • Haselnüsse auf ein Backblech mit Backpapier geben und bei 130 Grad die Nusse für 25 Minuten rösten.
  • Danach aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  • Alle Nüsse in einen Zerkleinerer geben und solange „zerkleinern“ bis ein Mus entsteht.
  • Falls der Zerkleinerer etwas zu heiß wird, zwischendurch einfach etwas abkühlen lassen und nach ein paar Minuten sich dem Mus wieder widmen!
  • Hat das Muss die richtige Konsistenz, könnt ihr bei Bedarf/Geschmack noch etwas Meersalz hinzufügen.
  • Wer es gern etwas süßer hätte, kann auch noch mit etwas Zucker oder /Xucker das Mus aufpimpen. Ich brauche es nicht, doch mein Freund liebt es zum Beispiel. Also einfach etwas ausprobieren!
  • Am besten das Mus in ein Einmachglas füllen damit es länger haltbar bleibt.
Haselnussmus selber machen

Übrigens ist das Mus so so gut auf Porridge oder unseren heißgeliebten Smoothiebowls! Ihr könnt das selbstgemachte Haselnussmus einfach mit in den Topf/Mixer geben oder einfach als Topping verwenden, beides ist einfach unschlagbar – perfektes Frühstück in 3, 2, 1!

selbstgemachtes Haselnussmus

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links.Das bedeutet, dass wir drei eine kleine , wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.