Ofengemüse Rezept Low Carb

Wie auch letzte Woche, habe ich auch diese Woche wieder ein Rezept aus dem Backofen parat. Ich mag es zur Zeit einfach, etwas vorzubereiten, dann den Ofen die Arbeit erledigen zu lassen und währenddessen selbst noch produktiv zu sein. Die Hauptarbeit heute für das Ofengemüse Rezept Low Carb besteht aus Schnipselarbeit. Und weil es wirklich anstrengend ist so viel Gemüse klein zu schneiden habe ich die Portion so gewählt, dass auch noch etwas für eine zweite Mahlzeit übrig bleibt. Wer eine Sättigungsbeilage braucht, dem empfehle ich, Kartoffeln dazu zu kochen und für die optionale Zufuhr von tierischen Fetten ca. 15 Minuten vor Ende der Backdauer das ganze Ofengemüse noch mit gekrümeltem Feta zu bestreuen.

Ofengemüse Rezept Low Carb

Ofengemüse low carb vegan

Einkaufszettel für 4 Portionen:

4 Karotten
2 Zucchinis
3 rote Paprika
1 Fenchelknolle
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
2 EL Salz
1 EL schwarzer Pfeffer
2 EL Kräuter der Provence

Benötigte Küchenutensilien:
Große Schüssel, Tiefes Backblech oder Auflaufform

Ofengemüse low carb vegan

Ofengemüse Rezept Low Carb:

  • Zunächst 4 Karotten, 2 Zucchini, 3 rote Paprika und 1 Fenchelknolle in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Dann die beiden Zwiebeln in Ringe schneiden und 4 Knoblauchzehen klein schneiden.
  • Das gesamte Gemüse in eine große Schüssel geben und mit 6 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Salz, 1 EL schwarzer Pfeffer und 2 EL Kräuter der Provence würzen. Alles gut vermischen!
  • Alles in einem tiefen Backblech verteilen und bei 180 °C für 40 Minuten backen.
ofengemüse low carb vegan

Noch mehr Low Carb Rezepte findet ihr natürlich hier auf dem Blog in der Kategorie Low Carb und auch in meinem eBook 14 Low Carb Rezepte, das – wie der Name schon sagt – 14 Low Carb Rezepte beinhaltet, unter anderem das heute hier vorgestellte Ofengemüse. Empfehlen möchte ich euch auf jeden Fall auch die Low Carb Cookies, die ebenfalls vegan sind.

Backofengemüse

Liebe Grüße, Ina

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.