Veganes Süßkartoffel Curry

Hello lovely People! Gerade bin ich voll und ganz mit meiner Masterarbeit beschäftigt und vernachlässige ab und zu das Kochen und greife kurzerhand zu Snacks. Dies wollte ich aber schleunigst ändern, denn das geschädigte Thesis Gehirn funktioniert doch besser mit einem ordentlichen Essen. Dieses sollte idealerweise aber nicht zu viel Zeit kosten, denn die ist gerade etwas begrenzt. Mein veganes Süßkartoffel Curry ist schnell zubereitet, vegan und kann auch ganz easy mit in die Uni genommen werden.

Ich bereit immer eine doppelte Portion zu um somit gleich einen Lunch für den nächsten Tag zu haben.

Veganes Süßkartoffel Curry

Ihr benötigt:

  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Dose Kokosnussmilch
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Karotten
  • falls ihr es extra Gemüsig wollt: Paprika, Zucchini, Brokkoli oder frischen Spinat etc.
  • Ingwer (manche mögen mehr oder weniger Ingwer, bei mir gibt es circa „1 Teelöffel“)
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • 1 Teelöffel rote Currypaste
  • 1 Teelöffel Sojasoße
  • 1 Teelöffel Garam Masala
  • 1 Teelöffel Curry
  • weitere Gewürze: Salz, Pfeffer
  • zum Topping: Cashewkerne
Veganes Süßkartoffel Curry

Veganes Süßkartoffel Curry Zubereitung:

  • Frühlingszwiebeln schneiden.
  • Süßkartoffel schälen und mit den Karotten in kleine Stücke schneiden.
  • Falls ihr noch anderes Gemüse hinzufügt, dann auch dies in kleinere Stücke schneiden und mit in die Pfanne geben.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zutaten etwas anbraten.
  • Dann mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen.
  • Nun könnt ihr alle Gewürze hinzufügen, genauso wie die Sojasoße und die Currypaste. (Meine Currypaste hab ich noch von Thailand und die hat etwas mehr schärfe als die hier in Schweden ;))
  • Nun alles für circa 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Währendessen Cashewkerne in einer anderen Pfanne anrösten.
  • Wenn ihr wollt könnt ihr Reis oder Naan Brot dazu reichen, ist aber auch ohne jegliche Beilage sehr lecker!
Veganes Curry

Heute hatte ich irgendwie Lust auf eher minimalistische Fotos, gefiel mir irgendwie! Hängt vielleicht damit zusammen, dass gerade so viel in meinem Kopf rumschwirrt, dass ein bisschen Minimalismus darin gar nicht so verkehrt ist. 😉

Mein veganes Süßkartoffel Curry ist euch noch nicht Curry genug? Weitere Curry Rezepte? Here you go!

You may also like

2 comments

  1. Habe ich vor zwei Tagen für meine 96 jährige Großmutter gekocht, habe nur noch einen Esslöffel Erdnussbutter mit reingerührt dazu gab es Reis den ich auch noch mit ein wenig Curry aromatisiert habe.
    Man, sie hat rein gehauen ob sie eine Woche nichts von mir zu essen bekommen hat, koche jeden Tag für sie.
    Viele Grüße,
    Jesse-Gabriel

    1. Oh das freut mich so das zu hören und super lieb von dir das du täglich für deine Oma kochst! Das mit der Erdnussbutter ist wirklich eine super Idee das werde ich demnächst auch mal ausprobieren! 🙂

      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.