Berry Pie

Das #ichbacksmir Thema im September: „Pie“! Ich habe hin- und herüberlegt, welche raffinierte Kombination ich denn gerne backen würde… Für „süß“ hatte ich mich schnell entschieden, denn den deftigen Shepherd´s Pie hatte ich ja erst vor kurzem mit euch geteilt. Nachdem ich mir wirklich lange Gedanken über diverse Kombinationen gemacht habe, bin ich letztendlich zu dem Entschluss gekommen, dass einfach kein Pie an den herankommt, den ich mir seit Jahren immer wieder jedes Jahr zum Geburtstag vom Herrn des Hauses wünsche und ich eigentlich gar nicht lange überlegen, sondern einfach dieses unfassbar leckere Rezept – das eines meiner all-time-favorites ist – mit euch teilen sollte: Berry Pie!

Berry Pie

berry pie fruit

Der Meister der Zubereitung für dieses Rezept ist ja eigentlich der Ehemann, aber ich habe mir für euch größte Mühe gegeben. 🙂 Das Rezept für euch ist übrigens für eine große Pie-Form. Ich habe für meine zwei kleinen Küchlein die Hälfte der Teigzutaten verwendet. Weil das „halbe Ei“ ja immer etwas schwierig ist habe ich bei meinem Teig noch mit etwas Weizenmehl aufgefüllt, bis die Konsistenz gestimmt hat. Der Ehemann hat mir aber versichert, dass er den Berry Pie immer folgendermaßen macht:

Einkaufszettel:

300 g Dinkelmehl
200 g Butter oder Margarine
100 g Feiner Zucker
1 Ei
400 g Verschiedene Beeren (hier: Blaubeeren, Himbeeren, Johannisbeeren)
2 Äpfel
20 g Speisestärke
1 Packung Sofort-Gelatine
Flüssigsüßstoff
Zitronensaft
Salz
Vanille-Mühle
Spekulatiusgewürz

Zubereitung:

  • Dinkelmehl, Butter, Zucker, Ei mit einer Prise Salz zu einem Teig verarbeiten.
  • Form mit 2/3 des Teigs auslegen und auch die Ränder 1-2 cm hochziehen.
  • Äpfel schälen, entkernen und in Stücke (ca. 1 cm³) schneiden.
  • In einem großen Topf ca. 100 ml Wasser mit den Apfelstücken, Beeren, Speisestärke und je nach Bedarf viel oder wenig Flüssigsüßstoff aufkochen.
  • Mit Zitronensaft, Vanille aus der Mühle und Spekulatiusgewürz würzen.
  • Sofort-Gelatine einrühren.
  • Früchte auf den rohen Teig gießen.
  • Aus dem restlichen Teig einen „Muster-Deckel“ bauen. Meine Geburtstagsvarianten seht ihr hier:

BERRY pie vom ehemann

  • Dann bei 180° C für ca. 45 min. backen.

berry pie in der form

Guten Appetit!

beeren pie mit roten beeren

Für weitere Pie-Rezept schaut ihr einfach bei Clara und ihrer September-Version von #ichbacksmir vorbei!

ichbacksmir

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir drei eine kleine Provision bekommen, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht!

You may also like

2 comments

  1. Ohhhh was für ein Pie! Was für schöne Farben! Ich kann es schon fast schmecken! Sieht auf jeden Fall super lecker aus und muss ich auf jeden Fall auch testen! Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend, Anastasia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.