Brautkleid selber waschen in Waschmaschine

Ich habe es tatsächlich gewagt: Ein Brautkleid selber waschen in der Waschmaschine muss man sich erst trauen! Wie das Ganze ausgegangen ist? Seht selbst!

Brautkleid selber waschen in der Waschmaschine?

Nach unserer Trauung mit wunderschönstem Sommerwetter war mein cremeweißes Brautkleid am Saum mit einem leichten dunklen Rand versehen. Der war allerdings so unauffällig, dass ich nicht mehrere 100 € für eine Reinigung ausgeben wollte. Mein Kleid lagerte also Monate mit kleinem Dreckrand in dieser IKEA-Box.

Dann kam der Herbst und unsere liebe Trauzeugin mit der Idee von einem After-Wedding-Shooting. Das war wirklich klasse! Allerdings nicht für das Kleid, das nun mit einem schönen schwarzen Erdrand verziert war.

brautkleid selber waschen in der waschmaschine
brautkleid selber waschen in der waschmaschine

Also was machen? Die fixe Idee: Das Brautkleid in der Waschmaschine selber waschen! Die eingenähten Anweisungen sagen: Handwäsche, nicht bleichen und nicht in den Trockner! Also habe ich mir ein Wäschenetz mit ca. 5 kg Fassungsvermögen bestellt (hier) und mein Kleid hinein gequetscht.

brautkleid selber waschen in der waschmaschine

Außerdem habe ich Colorwaschmittel verwendet, denn jedes Vollwaschmittel ist mit Bleichmittel versetzt. Und bleichen soll man ja nicht! Zu guter Letzt noch die kalte Handwäsche-Funktion der Waschmaschine ausgewählt und los ging´s! Tja, was war das Resultat? Das Kleid kam genauso raus, wie es in die Maschine rein kam. Nur in nass! Das war also schonmal nichts.

Also mussten schwerere Geschütze aufgefahren werden. Ich nahm wieder Colorwaschmittel und dieses Mal das Waschprogramm fein und 30° C. Beim Schleudergang entschied ich mich wie bei Versuch 1 für 600 Umdrehungen. Da war ich jetzt schon sehr gespannt und auch etwas besorgt! Glücklicherweise völlig unbegründet. Mein Kleid ist richtig gut sauber geworden und ich habe es sofort zum Trocknen aufgehängt!!

brautkleid selber waschen in der waschmaschine
Brautkleid in der Waschmaschine waschen

Es hat sich über die zwei Tage schön ausgehängt und wartet nun sauber auf die nächsten After-Wedding-Shootings! Mein Kleid ist allerdings recht schlicht! Mit Spitze oder Pailletten wäre das eventuell nicht so gut ausgegangen…

Ich werde natürlich auch keine Verantwortung übernehmen, wenn sich jemand sein Kleid in der Waschmaschine ruiniert. Bei mir hat es sehr gut funktioniert, was es bei anderen natürlich nicht zwingend muss! Wer nicht damit leben könnte, dass das Kleid danach evtl. zerstört ist, der sollte die Finger von der Waschmaschine lassen!

Wenn ihr Interesse an mehr Details zu unserer Hochzeit habt, dann lest doch einfach hier: Hochzeit Teil 1, Hochzeit Teil 2, Hochzeit Teil 3, Hochzeit Teil 4

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

brautkleid selber waschen

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.