Flammkuchen mit Spargel, Erdbeeren

Ich weiß noch ganz genau wann ich meinen ersten Flammkuchen gegessen habe, denn ich kann mich noch sehr gut an meine Begeisterung erinnern. Damals im Europapark vor circa 10 Jahren. (Hach Gottchen bin ich schon alt….). Damals gabs den Klassiker mit Zwiebeln und Speck jetzt bevorzuge ich eher vegane oder vegetarische Varianten. . Spargel hat im April Hochsaison und von Erdbeeren kann ich auch wirklich nie genug bekommen. Flammkuchen mit Spargel  und Erdbeeren passt einfach so so gut zusammen; ich würde sogar sagen so gut wie Banane und Peanutbutter! Und das ist ziemlich die beste Kombination die ich kenne.

Flammkuchen mit Spargel, Erdbeeren und Haselnüsse

Zutaten

  • Flammkuchen Teig (hier unser Rezept oder gibt es bei allen größeren Supermärkten zu kaufen)
  • 200 g grüner Spargel
  • 1 Becher Creme Fraiche – Kräuter (für eine vegane Variante gibt es auch gute Creme Fraiche Alternativen z.B. von Joya)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 200 g Erdbeeren
  • eine Handvoll Haselnüsse
  • halben Teelöffel Oliven Öl
  • Salz (am besten Meersalz)
  • Pfeffer

Zubereitung:

Hinsichtlich Teig bin ich ehrlich gesagt wirklich faul. Ich kaufe mir am liebsten meinen Boden, egal ob es Pizza-, Blätter-, oder Flammkuchenteig ist. Denn ich habe oft nur wenig Zeit um zu kochen und da sehe ich das auf jeden Fall als gute Alternative. Der Teig lässt sich aber auch ganz einfach mit wenigen Zutaten selber machen, falls ihr ihn lieber ganz frisch habt. (Das Flammkuchen Grund – Rezept für da habe ich euch oben und unten verlinkt)

  • Den Teig mit dem Backpapier auf dem Bachblech ausrollen.
  • Links und rechts den Teig etwas einschlagen.
  • Creme Fraiche auf dem Teig gleichmäßig verteilen.
  • Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Haselnüsse in einem Mixer zerkleinern.
  • Spargel dritteln und mit etwas Öl einreiben und mit den Haselnüssen überdecken.
  • Frühlingszwiebel schneiden.
  • Alles (bis auf die Erdbeeren) auf dem Teig verteilen.
  • Für circa 15 Minuten bei 180 Grad in den Ofen schieben.
  • Kurz vor Ende die halbierten Erdbeeren auf den Flammkuchen geben.
  • In Mundgerechte Stücke schneiden und genießen!

Für alle die wenig Zeit haben und doch nicht auf neue und leckere Kreationen verzichten wollen, kann ich das Rezept wirklich nur empfehlen. Das coole an dem Gericht: Es lässt sich super auch mit in die Schule, Arbeit oder Uni nehmen, denn auch kalt ist der Flammkuchen ein Gedicht.

Weitere Flammkuchen Rezepte? Here you go:

Flammkuchen mit Erdbeeren und Spargel

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.