Spitzbuben Rezept

Ich weiß, ich weiß! Es ist erst Oktober und noch Kürbis und Feigenzeit, doch man kann meiner Meinung nach nicht früh genug anfangen sich auf die gemütliche Winterzeit einzustellen. Malmö hatte übrigens sogar schon Minusgrade, die mich dazu brachten lieber Zuhause Plätzchen zu backen anstatt mich auf mein Fahrrad zu schwingen. Daher gibt es für euch jetzt dieses vegane Spitzbuben Rezept, da es nicht nur mich und meine Freunde überzeugt hat, sondern auch weil ich euch zeigen will, wie einfach es ist Klassiker vegan nachzubacken.

Spitzbuben Rezept – Ihr benötigt (für circa 30 Plätzchen)

Equipment: Ausstecher, Nudelholz (Nudlwoigla – the bavarian way), Küchenmaschine – Knethacken

Spitzbuben Rezept
  • 300 g Mehl
  • 100 g gemahlene Haselnüsse (Alternativ: gemahlene Mandeln)
  • 150 g Puderzucker (Ich verwende den Puderzucker von Sukrin, denn dieser kommt ganz ohne Kalorien aus!)
  • 10 g Vanillezucker
  • Zitronenschale von einer (unbehandelten) Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 200 g pflanzliche Margarine
  • 1 El Sojamehl – 2 El Wasser (Damit lässt sich ganz einfach das Ei ersetzen!)
  • 1 Glas Marmalade nach Wahl ( Für eine Zuckerfreie Variante kann ich die Marmelade von Xucker empfehlen)
  • Puderzucker (Sukrin) zum bestäuben
vegane Spitzbuben

Zubereitung

  • Mehl, gemahlene Haselnüsse, Puderzucker, Vanillezucker, Zitronenschale, Salz Margarine und Sojamehl mit Wasser in eine große Rührschüssel geben.
  • Mit einem Knethacken den Teig circa 4 Minuten lang kneten (lassen).
  • Danach zu einer Kugel formen, in Klarsichtsfolie oder Bee Wraps einwickeln und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  • Nach 2 Stunden könnt ihr den Teig weiter verarbeiten.
  • Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und die erste Hälfte des Teiges mit einen Nudelholz ausrollen; circa 3 cm
  • Nun könnt ihr den Ofen auf 150 Grad vorheizen.
  • Danach mit einem Plätzchenausstecher nach Wahl (es sollte möglich sein, ein Loch in die Mitte zu stechen), Teig ausstechen.
  • Bei jedem zweiten Plätzchen ein kleineres Loch in der Mitte ausstechen. (Ihr könnt zum Beispiel einen Apfelausstecher verwenden).
  • Alle Ausstiche mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und für circa 12 Minuten backen.
  • Die Plätzchen sind fertig, wenn sie eine leichte goldbraune Farbe erhalten.
  • Diese Schritte solange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist 😉
  • Die Marmelade sollte noch aufgetragen werden wenn die Plätzchen noch warm sind, denn so kleben die beiden Hälften besser zusammen.
  • Daher: Marmelade auf die „unausgestochene“ Seite verteilen und die zweite Hälfte mit dem Loch leicht andrücken.
  • Ab in den Kühlschrank.
  • Nachdem die Plätzchen abgekühlt sind, könnt ihr sie mit Puderzucker dekorieren!
Spitzbuben Rezept

Wir versuchen kontinuierlich unsere veganen Plätzchen Rezepte zu erweitern. Bis dahin kann ich euch aber diese unglaublich leckeren Kaffee Herzen wärmstens empfehlen.

Spitzbuben Rezept vegan

Was sind eure liebsten Weihnachtsplätzchen?

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.