Süße Spätzle mit Brombeersoße

Wieso stehe ich zurzeit eigentlich so auf die salzige-fruchtige Kombi? Ich weiß es nicht aber ihr profitiert zumindest mit neuen Rezepten davon! Da Brombeeren jetzt auch endlich Saison haben, hab ich sie mit leckeren Spätzle kombiniert. Wie immer soll das Rezept simpel und schnell sein, denn im Sommer stehe sogar ich ungern in der Küche. 

Eigentlich gibts bei mir Spätzle meistens mit sehr viel Käse und Röstzwiebeln aber man soll ja auch mal etwas Neues ausprobieren. Außerdem ist mir nach einer oder zwei Portion(en) Käsespätzle doch immer etwas übel und ich fühle mich ziemlich vollgestopft. Dieses Gefühl hatte ich bei diesem Rezept übrigens nicht, obwohl ich wirklich nicht wenig gegessen habe!

Pasta mit Brombeersoße

Ihr benötigt (Für 2 Portionen)

  • 250 g Spätzle (vegan)
  • 125 g frische Brombeeren
  • 3 Esslöffel Xucker
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 1/2 Zitrone

Zubereitung

  • Ich habe die Spätzle in diesem Rezept fertig gekauft, denn in Wien habe ich erstens keine Spätzlereibe und zweitens sollte es wirklich schnell gehen. Falls ihr sie trotzdem selber machen wollt, könnt ihr das Rezept zu veganen Spätzle hier nachlesen!
  • Also die Spätzle ab in eine Pfanne.
  • Dann gebt ihr den Xucker hinzu und rührt etwas um. Die Xucker Menge könnt ihr nach eurem Geschmack anpassen. Ich mags nicht ganz so süß, Sanny würde wohl 1-2 Esslöffel mehr darüber geben. 😉
  • Kurz anrösten und währenddessen 100 g Brombeeren in eine kleine Schüssel geben.
  • Mit einer Gabel etwas zerdrücken und dann mit in die Pfanne geben.
  • Dann rührt ihr solange bis die Brombeeren gleichmäßig verteilt sind.
  • Ich liebe ja alle Art von Nüssen und so gebe ich zur Pfanne noch gehackte Haselnüsse. Können aber auch weggelassen werden, falls ihr nicht die riesen Nussfans seid.
  • Am Schluss die Spätzle noch mit Zitrone abschmecken und die restlichen Brombeeren hinzugeben.

Falls ihr noch weitere sommerliche Rezepte sucht, habe ich euch hier eine kleine Auswahl zusammen gestellt!


Sommerliche Buddhabowl                    Salat mit Himbeerdressing                          Flammkuchen                                       Couscous Bowl

 

Wie findet ihr die Kombination von süß und salzig?

You may also like

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.