Brokkoli Nudelauflauf vegetarisch

Früher (also ganz früher) zu meiner Studentenzeit, da habe ich mich, wenn ich wenig Zeit hatte, essenstechnisch immer an Fertiggerichte gehalten. Da macht ja der Ofen die komplette Arbeit für einen. Das ist natürlich alles andere als gesund! Und mittlerweile durfte ich auch feststellen, dass solche Ofen- bzw. Auflaufgerichte sowieso superschnell vorbereitet sind – meistens brauche ich um die 5 Minuten – und den Rest erledigt auch dann der Ofen. Damit ihr auch in den Genuss dieses schnellen Essens kommt, habe ich heute ein Brokkoli Nudelauflauf vegetarisch mit Tomaten und Käse für euch vorbereitet, der ganz einfach vegan zubereitet werden kann!

Brokkoli Nudelauflauf vegetarisch mit Tomaten und Käse

brokkoli nudelauflauf

Einkaufszettel für 4 Portionen:

300 g Nudeln, hier: Fussili
1 Kopf Brokkoli
200 g Cocktailtomaten
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
250 ml (Hafer)sahne
200 g Emmentaler gerieben
2 TL Gemüsebrühenpulver
1 TL Salbei
Salz, Pfeffer
1 EL Olivenöl

Für die vegane Variante ersetzt ihr Emmentaler durch veganen Reibekäse und verwendet Hafer– oder Sojasahne.

Benötigte Küchenutensilien:
(Multizerkleinerer), Pfanne, Auflaufform, Schüssel

brokkoli nudelauflauf

Brokkoli Nudelauflauf vegetarisch:

  • Zunächst die rote Zwiebel und die beiden Knoblauchzehen sehr fein schneiden. Dazu kann man beispielsweise auch einen Multizerkleinerer zu Hilfe nehmen.
  • In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch schön braun anbraten. (Wenn man absolut keine Zeit hat, dann kann dieser Schritt auch weggelassen werden, ich würde es aber geschmackstechnisch auf jeden Fall empfehlen.)
  • In der Auflaufform 300 g Nudeln (nicht gekocht) verteilen.
  • Von dem Brokkolikopf kleine Röschen abschneiden und ebenfalls in der Auflaufform verteilen.
  • Dann 200 g Cocktailtomaten halbieren und dazu geben.
  • In einer Schüssel die Zwiebel- und Knoblauchstücke mit 250 ml (Hafer)sahne, 200 g Emmentaler, 2 TL Gemüsebrühenpulver, 200 ml Wasser und 1 TL Salbei vermengen. Mit wenig Salz und Pfeffer je nach Geschmack würzen.
  • Den Schüsselinhalt ebenfalls in die Auflaufform gießen und gut verteilen. Darauf achten, dass die Nudeln von Flüssigkeit umgeben sind. (Wenn die Aufflaufform recht groß ist, dann evtl. noch etwas Wasser und je nach Menge auch Gewürz, zugeben.)
  • Abschließend im Ofen bei 180°C für 30 Minuten backen.
brokkoli nudelauflauf
brokkoli nudelauflauf

Weitere schnelle Ofengerichte findet ihr hier auf dem Blog:

brokkoli nudelauflauf

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

Liebe Grüße, Ina

You may also like

3 comments

  1. Hallo, ich habe gesehen, dass ihr in dem Rezept Hafersahne als vegane Alternative erwähnt. Bisher habe ich nur Sojasahne im DM gefunden, die ich nicht so toll fand, Haferprodukte schmecken mir aber ganz gut. Wo kann man Hafersahne denn derzeit regulär kaufen?

    1. Hey! Ich verwende meistens die Hafersahne von Oatly. Die gibt es z. B. bei Rewe und zwar nicht im Kühlregal, sondern in diesem Fall da, wo auch die Hafermilch steht bzw. der Soja-Schokopudding. Mir persönlich schmeckt Hafersahne auch wirklich besser als Sojasahne, kann die sehr empfehlen. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.