Vegane dunkle Soße

Wer meinen letzten Post zu den perfekten Röstkartoffeln gelesen hat, will diese jetzt natürlich auf der Stelle machen, aber ohne Soße geht da nix. Deswegen gibts heute das Rezept für super leckeres „Gravy“, wie man hier in England so schön sagt. Der/Die/Das (?) Gravy kann man zusammen mit den Kartoffeln oder dem veganen Weihnachtsbraten geniesen. Oder Beidem. „Gravy“ ist quasi „Bratensoße“. Da unsere Leser die Schlausten sind, werdet ihr da schon drauf gekommen sein. Gravy hört sich meines Erachtens allerdings so viel cooler an als ~Bratensoße~. Gravy = groovy… HEY, nicht die Augen rollen!! Außerdem… wenn wir jetzt mal ehrlich sind, assoziieren wir doch „Bratensoße“ mit… einem Braten … also mit Fleisch. Und da seid ihr hier bei mir ja an falscher Stelle. Deswegen werde ich entweder von groofy gravy reden, oder für die Langweiler unter uns von „vegane dunkle Soße“. Somit haben wir für alle etwas dabei – juhu wie schön, diese Vielseitigkeit in meinem Post.

vegane dunkle Soße

Genauso wie bei meinen Röstkartoffeln, habe ich mich beim Rezept an Britain’s liebstem Koch Jamie Oliver orientert. Denn…ja das kann halt eben auch gar nicht kacke schmecken!

Was ihr braucht (ca. 800 ml):

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 2 Stangen Sellerie
  • 25 g getrocknete Steinpilze
  • etwas Öl
  • 2 frische Lorbeerblätter
  • etwas getrockneten Thymian
  • 2 Esslöffel Portwein
  • 2 Esslöffel Johannisbeermarmelade
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 2 Esslöffel Rotweinessig
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe

Wie ihr’s macht:

  • Die Zwiebeln schälen und zusammen mit Karotten, Sellerie und Steinpilzen klein schneiden
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und das Ganze zusammen mit den Kräutern braten und goldbraun werden lassen
  • Portwein und Marmelade hinzugeben und solange verrühren, bis ihr eine schöne klebrige Konsistenz habt
  • Dann geht’s an’s Mehl, Tomatenmark und Essig unterrühren
  • Brühe dazu und ca. 10 Minuten köcheln lassen, oder bis eine für euch angenehme Konsistenz vorhanden ist
  • Das Gemisch dann durch ein Sieb schütten und die vegane dunkle Soße in einem leeren Gefäß auffangen
  • Geniiiiiesen
  • Ach ja und den Rest bitte nicht wegschmeissen, sondern ebenfalls verzehren…aber das versteht sich ja von selbst 🙂

Dunkle vegane Soße

Jamie Oliver gibt in seinem Rezept ebenfalls noch 2 EL Marmite hinzu. Das hab ich aber dann mal weggelassen, weil …. na das versteht sich ebenfalls von selbst :). Wer nicht weiß, was Marmite ist, der kann mein erstes Erlebnis damit hier in einem uralten Post nachlesen.

Cool, lasst mich wissen wie euch die Weihnachtsrezepte bis jetzt munden!!

Sanny over & out

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.